Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Hochgradig unlogisches Verhalten
Kollation: A. d. Engl., geb., 233 S.
Verlag, Jahr: Hanser, 2017
ISBN: 978-3-446-25705-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Krankheit
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2017
Hochgradig unlogisches Verhalten
Lisa hat ein Ziel: In einem Jahr will sie das Städtchen Upland verlassen und an der Uni Psychologie studieren. Dazu muss sie einen Bewerbungsbrief verfassen, in dem sie ihre Erfahrung mit einer psychischen Erkrankung schildert. Als Studienobjekt soll ihr der ehemalige Schulkamerad Solomon dienen, der seit 3 Jahren sein Haus nicht mehr verlassen kann, da er unter Panikattacken leidet. Zusammen mit ihrem Freund Clark gelingt es Lisa, dem kranken Jungen Mut und Lebensfreude zurückzugeben und seinen Zustand zu verbessern.
> Was als Studie beginnt, entwickelt sich zu echter Anteilnahme. Lisa und Clark lernen Sol als liebenswerten Spielkameraden und Diskussionspartner kennen. Sie durchschauen seine Taktik, mit den Einschränkungen zu leben, die seine psychische Verfassung ihm auferlegt. Das Dilemma, egoistische Ziele der wirklichen Genesung des "Studienobjektes" zu opfern, ist nicht einfach zu lösen und regt zum Nachdenken an. Monika Fuhrer

Titel: Hier könnte das Ende der Welt sein
Kollation: A. d. Engl., geb., 213 S.
Verlag, Jahr: Hanser, 2014
ISBN: 978-3-446-24507-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Familie
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
Hier könnte das Ende der Welt sein
In der verschlafenen Kleinstadt Lily ereignen sich diesen Sommer gleich zwei aussergewöhnliche Dinge. Zuerst wird ein schon längst ausgestorbener Specht gesichtet und versetzt die ganze Stadt in den Ausnahmestatus. Und wenig später verschwindet der allseits beliebte, 15-jährige Gabriel spurlos. Sein älterer Bruder Cullen macht sich grosse Sorgen und versucht herauszufinden, was passiert sein könnte.
> Einerseits werden die Ereignisse dieses Sommers unterhaltsam aus der Sicht Cullens erzählt. Doch schon nach wenigen Seiten beginnt ein zweiter Handlungsstrang um den jungen Benton Sage, der in Äthiopien auf Missionsreise geht. Diese beiden Geschichten werden parallel erzählt, was ziemlich verwirrend wirkt, weil absolut kein Zusammenhang ersichtlich ist. Erst im letzten Drittel des Buches werden sie miteinander verflochten, und die Story wird richtig spannend. Ein spezielles Buch über das Erwachsenwerden für Jugendliche ab 15 und Erwachsene. Rita Racheter