Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 41
Titel: Buden bauen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 144 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2017
ISBN: 978-3-649-62398-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bauen, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Buden bauen 50 Ideen für Wiese, Wald und Strand
Es gibt kaum etwas Schöneres, als sich seine eigene Hütte zu bauen. Ob im Wald, im Garten, auf dem Baum oder am Strand: Aus dem Fundus der Natur und aus Recyclingmaterialien entsteht ein Unterschlupf, in den sich Kinder alleine oder mit ihren Freunden zurückziehen können. Dieser Platz wird wohnlich eingerichtet und wenn nötig auch vor Eindringlingen verteidigt. Und wenn der Hunger sich meldet, eignet sich das Häuschen als gemütlicher Picknickplatz.
> Für die Umsetzung der zahlreichen Bauideen werden Naturmaterialien und alles, was im Haushalt zu finden ist, genutzt. Jüngere Kinder lassen sich die Texte vorlesen und geniessen die Vorfreude beim Betrachten der anregenden Fotos zu den Bauanleitungen und Dekorationsideen. Das Abenteuer kann beginnen. Tanja Raemy

Titel: Das Dummgeheuer Bumm
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2017
ISBN: 978-3-649-62340-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Das Dummgeheuer Bumm Oder: Ich bin immer für dich da
Wenn du ein Kind bist, dann hast du einen Freund, der immer für dich da ist: Bumm! Die Erwachsenen sagen: „Das Dummgeheuer Bumm ist ungeheuer dumm.“ Weil Bumm, der blaue Eltern-Schreck, nicht brav ist und zu viel Krach macht. Dabei erlebst du mit ihm Abenteuer um Abenteuer, denn die Welt vor der Haustür ist gross! Er vertreibt die Gespenster in der Nacht, spendet Trost und beschützt dich. Wenn du gross bist und ihn nicht mehr brauchst, geht er fort, zum nächsten kleinen Kind.
> Helme Heine hat in den vergangenen 30 Jahren über 50 Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht und wurde zahlreiche Male für seine Arbeit ausgezeichnet. „Das Dummgeheuer Bumm“ ist eine Geschichte, die das Kind direkt anspricht. Es erhält in der Hauptfigur einen Freund, der ihm Vertrauen und Zuversicht schenkt. Dass Kinder Lebenskompetenz erlangen, ist ein Hauptanliegen Heines. Bumm gibt dem Kind ein Gefühl des Aufgehobenseins, der Geborgenheit und ein Selbstverständnis dafür, dass es genau so sein darf, wie es ist. Sabine Wewerka

Titel: Entdecke die Musikinstrumente
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., mit Soundbeilage
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2017
ISBN: 978-3-649-62405-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Musikinstrumente
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Entdecke die Musikinstrumente mit 12 kleinen Melodien
Musik begeistert Kinder schon sehr früh. Der Gesang ihrer Eltern beruhigt und wiegt sie in den Schlaf. Musikinstrumente haben etwas Anziehendes, Spannendes und wecken Neugierde. Im Soundbuch sind zwölf Instrumente vorgestellt: Block- und Querflöte, Geige, Kontrabass, Gitarre, Harfe, Trompete, Horn, Klavier, Orgel, Pauke und Xylophon. Ihre Funktionsweisen und Spielarten werden auf einer Doppelseite pro Instrument beschrieben. Allgemeine Dinge sowie Besonderheiten und die historische Entwicklung werden informativ, aber nicht allzu tief gehend geschildert. Auf den Fotos spielen meist Kinder die Instrumente; die einzelnen Teile werden benannt. Ein paar witzige Illustrationen runden das Erscheinungsbild der Doppelseite ab. Als Höhepunkt kann man mittels Knopfdruck eine kurze Melodie der Instrumente hören. Leider sind die Melodien nicht bekannt und eher zu kurz gehalten. Trotzdem kann es dazu führen, von einem Instrument noch mehr hören zu wollen. Maria Trifonov

Titel: Fabelhafte Feline – Das Geheimnis vom Glückskleehof
Reihe: Fabelhafte Feline 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 132 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2017
ISBN: 978-3-649-62136-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Katze
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 02.10.2017
Fabelhafte Feline – Das Geheimnis vom Glückskleehof
Das Buch ist eine Geschichte aus der Reihe „Fabelhafte Feline“. Dieser Band heisst „Das Geheimnis vom Glückskleehof“. Die Originalsprache ist deutsch, es hat 133 Seiten und alle paar Seiten hat es lustige Zeichnungen in Schwarz-Weiss. Feline ist die Hauptperson; sie ist ein fröhliches Mädchen. Weil ihre Eltern eine Tierarztpraxis auf dem Glückskleehof eröffnen, muss Feline natürlich mit dorthin ziehen. Das heisst Abschied von ihrer Stadt, ihrer Schule, ihren Freunden. Auf dem Hof trifft sie auf Paulo, einen sprechenden Kater! Ob sie Freunde werden? Weiter erzähle ich nicht, sonst verrate ich alles …
> Ich habe das Buch ausgewählt, weil mich der Titel und das farbige Buchcover besonders angesprochen haben. Die Geschichte hat mir zwar gefallen, aber ich empfehle sie eher jüngeren Mädchen, so Erst- und Zweitklässlerinnen. Für ältere und schon sehr geübte Leserinnen ist es zu wenig spannend und etwas langfädig. Emilie B. (10 Jahre)

Titel: Glück ist was für Anfänger
Kollation: Geb., 349 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2017
ISBN: 978-3-649-61765-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Soziales
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.09.2017
Glück ist was für Anfänger
Der nächtliche Einbruch misslingt komplett. Oleg wird auf frischer Tat ertappt. Verblüfft steht er einem Jungen im Rollstuhl gegenüber. Es handelt sich um Maximilian, der bei einem Autounfall seine Eltern verloren hat und seither allein in diesem vornehmen Haus wohnt. Oleg bittet den Jungen, auf eine Anzeige zu verzichten, da er schon ziemlich grosse Probleme mit dem Jugendamt hat. Die beiden gehen einen Handel ein: Von nun an wird Oleg für Maximilian arbeiten.
> Wie im Film „Ziemlich beste Freunde“ oder im Bestseller „Mein letztes halbes Jahr“ treffen zwei ganz unterschiedliche Personen aufeinander. Am Anfang ist die Beziehung schwierig und schliesslich werden sie beste Freunde. Der unterhaltsame Roman ist in Jugendsprache geschrieben, dabei wechselt der Autor von Olegs groben Ausdrücken zur altklugen Sprache von Maximilian. Eine schöne Geschichte von Vorurteilen und Freundschaft. Rita Racheter

Titel: Mein Leben mal eben
Kollation: Broschur, 243 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2017
ISBN: 978-3-649-66990-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Anderssein, Pubertät
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2017
Mein Leben mal eben
«Haben Sie heute schon geschrien? Wenn Sie noch keine Gelegenheit hatten: Lesen Sie die Memoiren der Anouk Vogelsang.» Die 13-Jährige will nur eins: Endlich NORMAL sein. Die Tatsache, dass sie zwei Mütter hat, macht die Sache nicht einfacher. Sie will moderne Klamotten tragen, Freundinnen haben und bei deren Gesprächen mithalten können. Doch das Unnormal-Gen scheint ihr dies unmöglich zu machen. Aus schierer Verzweiflung beginnt sie ihre Memoiren zu schreiben.
> Das Buch gibt Einblick in die Gefühlswelt eines Teenies, dessen Leben nicht so verläuft, wie es «normal» ist. Welches unnormale Gen Anouk besitzt, erfährt der Leser nie. Umso mehr nimmt er teil an ihrer Zerrissenheit und am Kampf, dazuzugehören. Neben den Tagebucheinträgen gliedern Wortspielereien und kleine Unterkapitel den Roman. Dank der Teenie-Sprache sind die Einträge authentisch, zu Beginn jedoch anspruchsvoll zu lesen. Das unvorhersehbar erfreuliche Ende begleitet den Leser auch noch nach Beendigung der Lektüre weiter. Annina Otth

Titel: Zeitreise mit Hamster
Kollation: A. d. Engl., geb., 362 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2017
ISBN: 978-3-649-62237-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Zeitreise
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.08.2017
Zeitreise mit Hamster
Vor vier Jahren ist Al Chaudhurys Vater gestorben. Al erinnert sich nur ungern an diesen traurigen Tag. Jetzt ist er zwölf und hält einen Brief seines toten Vaters in den Händen, in dem er einen äusserst seltsamen Auftrag erhält. Hat sein Vater wirklich eine funktionierende Zeitmaschine gebaut, die es möglich macht, dem Schicksal ein Schnippchen zu schlagen? Exakt befolgt er die Anweisungen im Brief und gerät in ein riskantes Abenteuer.
> Al erzählt im Rückblick seine unglaubliche Geschichte selber. Geschickt eingesetzte Spannungselemente wie das Geheimhalten des Auftrags, das wiederholte Eindringen in ein fremdes Haus sowie verschiedene Zeitreisen und die ungewisse Rückkehr davon fesseln die Leserschaft. In den kurzen Kapiteln sind auch philosophische und kulturelle Eigenheiten indischen Ursprungs untergebracht, was etwas Exotik versprüht. Eine geistreiche und anspruchsvolle Geschichte über eine Vatersuche; für Jungs. Katharina Siegenthaler

Titel: Ins Blaue hinein
Kollation: Broschur, 242 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2017
ISBN: 978-3-649-66988-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Ferien, Freundschaft
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2017
Ins Blaue hinein
Merle, Perle, Lissy oder doch lieber Moderlieschen? – Nie hätte Merle gedacht, dass Sommerferien bei Oma und Opa so interessant sein könnten. Doch jetzt gehören sie zum Aufregendsten, was sie in ihren 13 Jahren jemals erlebt hat: Da sind Opas wunderbare Geschichten vom Wels, der tief unten im See lebt, Felix’ Abenteuerlust, mit ihr zusammen die Insel im See zu erkunden, Danas lackierte Zehennägel, die lauten Zwillinge Tim und Pit und ein aufblasbares Krokodil, das auf den Namen Zacki hört und zum Helden wird. Und der erste Kuss.
> Merle erzählt aus ihrer Sicht über ihre Erlebnisse in der Feriensiedlung am See. Mal spielen die Szenen im Oberflächenwasser ihrer Seele, mal in den Tiefen, nahe ihrem Herzen. So wird man Zeuge einer ernsthaften Auseinandersetzung Merles mit sich, den anderen und der Natur, denn der nachtaktive, einzelgängerische Räuber, der Wels, darf niemals geangelt werden. Eine hübsche Sommergeschichte für Wasserratten. Katharina Siegenthaler

Titel: Das Zauberpferd
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 124 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2016
ISBN: 978-3-649-62343-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Pferd
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.10.2016
Das Zauberpferd
Irina mag Weihnachten nicht. Das ist für sie und ihre Eltern, die von den Erträgen ihres Bauernhofes leben, eine arbeitsreiche Zeit. An Heiligabend sind sie jeweils zum Feiern zu müde. Immerhin darf sich das Mädchen ein Geschenk auswählen. Es ist ein zerzaustes Schaukelpferd. Dem Spielzeug schenkt das Kind all seine Liebe. In Gedanken galoppieren sie gemeinsam über die verschneiten Felder. Doch Irina verändert sich, wird älter und das Pferd entschwindet ihren Träumen. Aus dem schüchternen Mädchen ist eine kluge junge Frau geworden.
> Die Geschichte ist vor einem Vierteljahrhundert erstmals erschienen. Sie schildert in poetischer Sprache, wie ein Kind Schwierigkeiten überwindet und sich zu einer starken Persönlichkeit entwickelt. Die Lebenssituationen sind heute anders, doch die seelischen Entwicklungen sind gleich geblieben. Der Einband und die schwarz-weissen Illustrationen wirken zu niedlich, wie aus der Zeit gefallen. Monika Aeschlimann

Titel: Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., 360 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2016
ISBN: 978-3-649-62327-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Anderssein
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 01.10.2016
Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt
Archer ist ein Helmsley, und das heisst schon was; er nimmt sein Fernglas und das Glasauge überallhin mit. Zusammen mit Adelaïde, die schon mit dem Heissluft-Ballon um die ganze Welt gereist ist (von dort hat sie auch ihr Holzbein), und mit dem superschlauen Oliver Glub, der Tomatencremesuppe liebt und wilde Hühner hasst, will er seine im Eisberg verschollenen Grosseltern suchen. Wenn da nur nicht seine superfiese Lehrerin wäre, denn Mrs Murkley ist von dem berüchtigten Internat Raven Wood entlassen worden und macht Archer das Leben schwer. Mit fünf grossen Koffern wollen sich die drei in die Antarktis begeben. Ob das wohl gut kommt?
> Ich finde das Buch toll, denn es ist sehr spannend und schön geschrieben. Das Buch empfehle ich für Kinder ab 10 Jahren. Es ist ein sehr schön illustriertes Buch mit 360 Seiten und vielen bunten Bildern. Ein Buch für Träumer und Helden, die es gar nicht wissen. Im Herbst 2017 erscheint der 2. Band. Auch den sollte man unbedingt lesen. Sophie I., 12 Jahre

Titel: Die Bibel
Kollation: A. d. Franzö., geb., farb. illustr., 381 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2014
ISBN: 978-3-649-62116-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Bibel, Erzählungen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Die Bibel
Die Bibel besteht aus Erzählungen, Mythen, Märchen und Legenden. Sie wurde von Generation zu Generation weitergegeben, immer wieder neu entdeckt und prägt bis heute.
> Der Autor sieht die Bibel als Gemeingut, das nicht nur einer Religion vorbehalten ist. Aus dieser Überzeugung heraus erzählt er biblische Geschichten neu – nicht nach – und setzt dabei seine ganze schöpferische Kraft ein. Da finden sich Kompositionen in mehreren Akten mit Choreinsätzen, Gesänge aus der Sicht einer Mücke oder kunstvoll verfasste Gedichte. Begriffe wie "Engel" deutet er um in "Vogelmensch", und er scheut sich auch nicht, Neues in alte Texte einzufügen (etwa die Rolle des Johannes in der Bergpredigt.) Das Buch sprüht vor Kreativität und Eigenständigkeit, genauso wie die eigenwilligen und auffälligen Illustrationen. Autor und Künstlerin demonstrieren damit einen lockern, aber doch achtungsvollen Umgang mit den alten Texten. Für Kinder mit Bibelkenntnissen und alle, die einen anderen Zugang zur Bibel suchen. Katharina Wagner

Titel: Das Kinder-Nähmaschinen-ABC
Kollation: Broschur, farb. illustr., 95 S., mit Schnittmuster-Bogen
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2016
ISBN: 978-3-649-62084-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.09.2016
Das Kinder-Nähmaschinen-ABC Einfache Nähprojekte Schritt für Schritt erklärt
Selbernähen ist wieder in! Die Freude daran, etwas Eigenes, ganz Persönliches hergestellt zu haben, macht die Attraktivität dieser Freizeitbeschäftigung aus. Erste Nähprojekte beginnen mit dem Kennenlernen der Nähmaschine und den Grundlagen des Nähens. Dann kann es losgehen, und schon bald lassen sich ganz individuelle Handytaschen, Necessaires oder Tellerröcke nacharbeiten.
> Die Autorin betreibt ein eigenes Nähatelier und hat Erfahrung darin, den Kindern das Nähen an der Nähmaschine beizubringen. In Schritt-für-Schritt-Anleitungen vermittelt sie in diesem Buch ihr Fachwissen. Nach einem Einführungsteil mit Kurzerklärungen folgen einfachere und bald auch aufwendigere Nähvorschläge. Alles ist fotografisch dokumentiert und gut verständlich kommentiert. Fachbegriffe sind farbig hervorgehoben und verweisen auf die Beschreibungen im Grundlagenteil. Zu jeder Nähidee gehören eine Materialliste, ein Zuschneideplan und ein Schnittmuster. Ein attraktives Einsteigerbuch für zukünftige Nähprofis. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der Mondbär
Kollation: Geb., farb. illustr, unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2010
ISBN: 978-3-8157-5602-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Mond
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Der Mondbär
Der kleine Bär, von seinen Freunden „Mondbär“ genannt, lebt mit den anderen Tieren im Wald. Stundenlang betrachtet er den Mond am Himmel. Der ist nämlich sein bester Freund. Um ihm möglichst nahe zu sein, lässt der kleine Bär sich allerhand einfallen. Mit einem Trick gelingt es ihm schliesslich, den Mond vom Himmel in seine Baumhöhle zu holen. Die Waldtiere reagieren verärgert, weil sie ohne Mondschein im Dunkeln herumtappen müssen. Werden sie zusammen eine befriedigende Lösung finden?
> Das Pappbilderbuch „Der kleine Mondbär“ wurde in einem grösseren Format neu herausgegeben. Es geht in dieser Geschichte um Freundschaft und Vertrauen. Die farbigen Illustrationen, insbesondere die Darstellung des niedlichen Bärchens wird kleine Kinder ansprechen. Einige Waldtiere hingegen, wie Dachs oder Specht, sind nicht deutlich zu erkennen. Zahlreiche Bilderbücher und DVDs sind schon über den Mondbären erschienen. Bekannt geworden ist er auch durch die erfolgreiche Kindersendung im ZDF. Esther Marthaler

Titel: FELIX Warum? Wieso? Aha!
Kollation: -
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2008
ISBN: 978-3-8157-8108-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.07.2016
FELIX Warum? Wieso? Aha!
In 9 Kapiteln werden interessante Fragen zu Naturereignissen, Tieren, Pflanzen, Erfindungen, besonderen Berufen, Kindern aus aller Welt, Schrift, Sprache und Philosophie beantwortet. Die Antworten fallen meist zur Zufriedenheit aus, selten sind sie ungenau, wie z.B. bei der Frage „Wie kommt es, dass Wüsten entstehen?“ Die Antworten dazu sind leider auf allgemeine Erklärungen beschränkt, was Wüsten sind und nicht wie sie entstehen. Das Kapitel „Geheimnisvolle Schriften & Sprachen“ ist sehr gut gelungen. Die Illustrationen mit Fotos, Skizzen und Zeichnungen, sind hilfreich und mit einer Prise Humor versetzt. Die Identifikationsfigur des putzigen Hasen „Felix“ erinnert eher an ein Buch für Kleinkinder. Es finden sich immer wieder Hinweise zu themenbezogenen Internetadressen, die vorher geprüft werden müssen, denn die Web-Adresse zum Thema Unwetter ist recht kompliziert zu verstehen und eher für eine ältere Leserschaft gedacht. Katharina Siegenthaler

Titel: Indoor Kreativbuch
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., 222 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2016
ISBN: 978-3-649-66936-4
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2016
Indoor Kreativbuch 101 Ideen und Projekte für drinnen
Wie wäre es mit selbstgemachtem Eis aus der Tüte? Oder einem handlosen Tischtennis-Match? Nebst Spielideen und kulinarischen Überraschungen findest du beim Durchblättern dieses Buches auch hilfreiche Tipps, wie du z. B. dein Zimmer sichern kannst. Spätestens wenn du deine eigene Lavalampe bewunderst oder das Marshmallow-Katapult ausprobierst, hast du ganz vergessen, dass es draussen in Strömen regnet ...
> Nachdem vor einem Jahr das Outdoor Kreativbuch erschienen ist, liefert die Autorin nun auch 101 Indoor-Ideen. Auf jeder Doppelseite tut sich ein neues Projekt auf, welches mit attraktiven Fotos und Zeichnungen illustriert ist. Die Beschreibungen sind verständlich, die Materiallisten kurz. Die Kategorien im Ideen-Schnell-Finder wie „Zum Verschenken“, „Für Trickser“ oder „Aktivität ohne Unordnung“ sind sowohl hilfreich als auch witzig. Haushaltschränke auf und loslegen! Nathalie Fasel

Titel: Abenteuer-Buch Wald
Reihe: Abenteuer zoom
Kollation: Geb., farb. illustr., 61 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2016
ISBN: 978-3-649-66883-1
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.06.2016
Abenteuer-Buch Wald Entdecken, beobachten, forschen
Es krabbelt, zwitschert, summt und klopft. Was die Ohren nicht hören, sehen die Augen: Da ein Zapfen, dort ein Hexenkraut, hier ein Schmetterling im Wind und weiter vorne die Spur eines längst entschwundenen Rehs. Wer mit wachen Sinnen durch den Wald streift, entdeckt Baumhöhlen, Erdlöcher, Nester und mit etwas Glück sogar die Bewohner darin. Weiter geht es auf der Suche nach Beeren, Ameisenhügeln oder Libellen am Waldbach. Die Sinne sind geschärft, Forschergeist und Abenteuerlust geweckt. Vorsicht geboten ist bei giftigen Pilzen, Fuchsbandwurm oder in Tollwut- und Zeckengebieten.
> Ein übersichtlicher und handlicher Waldführer für Naturschwärmer. Einseitige Kapitel mit vielen Fotos bieten eine auf Kinder zugeschnittene Sammlung an Informationen. Die Sticker in der Mitte des Buches eignen sich, um dafür vorgesehene Seiten zu gestalten. Besonders anregend sind die Stellen, auf die man getrocknete Blumen, Abriebe von Baumrinden oder Skizzen von Beobachtungen platzieren kann. Marcella Danelli

Titel: Die verrückte Rappelzappelbande
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2016
ISBN: 978-3-649-62134-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.03.2016
Die verrückte Rappelzappelbande
Tock, tock, die Tür geht auf. „Da bist du ja endlich! Rein mit dir! Dann kann es losgehen …“, wird man vom Mann im türkis gestreiften Anzug, mit dicker Fellweste, markanten Augenbrauen und rotem, riesigem Schnurrbart begrüsst. Allerlei Gestalten in drolligen Kostümen, die einen ebenfalls erwartungsvoll ansehen, umgeben ihn. Noch bevor man weiss, wo man da hineingeraten ist, geht es weiter und man wird aufgefordert, die Zunge rauszustrecken, Fahrradschlösser zu knacken, auf Händen zu laufen und einen Schatz zu finden.
> Ein Buch zum Staunen ob der vielen abgebildeten Einzelheiten, die alle ins Reich der Fantasie gehören, wie z. B. die Spinne, die Gitarre spielt, und vieles mehr. In dieser Fantasiewelt gibt der Fellwestenmann den Ton an und sein autoritäres Aussehen lässt keinen Widerspruch zu, wenn man zu dieser verrückten Rappelzappelbande gehören will. Deshalb wird auch vor Stinkesocken nicht haltgemacht. Ein besonderes Animationsbuch für zapplige Zuhörer, skurril und lustig. Katharina Siegenthaler

Titel: Onno & Ontje
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2016
ISBN: 978-3-649-66920-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.03.2016
Onno & Ontje Plötzlich allerdickste Freunde
Onno ist Fischer und fährt gerne zur See – denn da hat er seine Ruhe. Doch plötzlich wird Onno von der Seekrankheit befallen. Er muss zu Hause bleiben und seine Frau fährt stattdessen. Aber auch in seinem neuen Leben als Landratte will Onno nicht reden und mit niemandem sprechen – bis eines Tages ein kleines Tierchen seine volle Aufmerksamkeit braucht und in dem einsamen Fischer eine Erkenntnis reift.
> Eine schöne Geschichte über das Alleinsein und die essenzielle Frage, ob Alleinsein wirklich glücklich macht oder ob eine gute Freundschaft doch mehr wert ist. Die Handlungsstränge sind teils sehr weitschweifig und es bedarf einiger Ausdauer sowohl für den Vorleser als auch den Anfängerleser, dieses eher grosse Bilderbuchpensum durchzuhalten. Teils wirken die üppigen Erzählstränge irreführend und lenken vom zentralen Thema für die Zielgruppe ab. Die Farben sind satt und die Figuren liebevoll gezeichnet. Eine schöne Geschichte für geübte (Vor-)Leser, denn zusammen ist man weniger allein. Christina Weirich

Titel: Vögel in unserem Garten
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., inkl. Geräuschebox
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2016
ISBN: 978-3-649-61743-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Wissen, Vögel
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.03.2016
Vögel in unserem Garten mit 12 echten Tierstimmen
Schon gewusst, dass ein Kohlmeisenpaar jedes Jahr mehrere Kilogramm Insekten fängt? Und dass die Amsel im Frühjahr Insekten und Würmer frisst, im Herbst jedoch Beeren und Früchte? Erstaunlich auch, dass Rotkehlchen mit einer Art Magnetkompass im Schnabel im Dunkeln den richtigen Weg finden. Neugierig geworden auf mehr Informationen zu unseren einheimischen Gartenvögeln? Pro Doppelseite wird im vorliegenden Band ein Vogel mit Foto und spannenden Sachinformationen vorgestellt. Was fressen sie, wie sehen sie aus und vor allem: Wie tönt ihr Gesang? Mit einem Knopfdruck auf das entsprechende Bild können nämlich die Originalstimmen von 12 Vögeln gehört werden.
> Ein Frühjahresbuch für kleine und grosse Vogelliebhaberinnen! Schon kleine Kinder können unter Anleitung spielerisch die Stimmen der einheimischen Vögel unterscheiden lernen. Das kartonierte Buch erweckt äusserlich den Anschein eines Kleinkinderbuches. Es entpuppt sich aber als praktisches Sachbuch ab Kindergartenalter. Esther Marthaler

Titel: In der Nacht vor dem Fest
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 18 x 15 cm
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2015
ISBN: 978-3-649-66674-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Weihnachten
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2016
In der Nacht vor dem Fest
„Twas the night before Christmas“ (1822) gehört zu den bekanntesten Weihnachtsgedichten und hat massgeblich das Bild beeinflusst, das wir uns vom Weihnachtsmann machen. Erich Kästner hat es 1947 ins Deutsche übersetzt. Das Gedicht beschreibt die Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Kinder, Mutter, Vater schlafen müde und glücklich im Bett. Doch da ist plötzlich Lärm. Der Vater stürzt ans Fenster. Es hat geschneit, der Nikolaus kommt mit seinem Gespann. Der Vater beobachtet das geheimnisvolle Treiben.
> Die Bilder von Ingpen zeigen einen liebenswürdigen, verschmitzten Troll mit Rauschebart und roter Zipfelmütze. Das Vorwort beinhaltet kulturgeschichtlich interessante Angaben zu Weihnachtsmann, St. Nikolaus und Christkind. Eine gelungene Neuauflage eines Klassikers. Barbara Schwaller

Titel: Auf Wiedersehen, kleiner Vogel!
Autor: Bach, Maja
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2015
ISBN: 978-3-649-62102-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tod, Trauer
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.11.2015
Auf Wiedersehen, kleiner Vogel! Eine Geschichte über das Abschiednehmen und den Tod
„Schläft man, wenn man tot ist?“ Beim Spielen haben Ole, Lotta und Paul einen toten Vogel im Herbstlaub entdeckt. Weil der Arme nun ja nicht mehr spielen, essen und sich putzen kann, wollen sie ihm etwas Gutes tun. „Tote werden verbuddelt“, weiss Lotta, denn ihre Oma „war auch schon mal tot“. So heben Paul und Ole ein Loch unterm Kirschbaum aus, während Lotta sich hübsch anzieht und den Vogel schmückt. Danach singen sie am Grab, teilen sich Kekse und schicken Oma per Luftballon eine Nachricht, sie solle sich um den Vogel kümmern.
> Die einfachen, naiven Zeichnungen (eingerahmt von hübsch arrangierten Blättern, Kastanien oder Ästen, auf denen Vögel sitzen) passen zum Text aus Kindersicht. Die vielen Dialoge spiegeln die kindliche Unbefangenheit beim Reden über das Sterben. Leider scheint es fix zu sein, dass man nach dem Tod in den Himmel kommt, und auch die geschlechtsspezifischen Rollen sind klar verteilt. Passend zum Buch gibt es ein Trauer- und Erinnerungsköfferchen zu kaufen. Cornelia Brühlmann

Titel: Die Wichtelmanufaktur
Kollation: Geb., farb. illustr., 79 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2015
ISBN: 978-3-649-66743-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Weihnachten, Gestalten
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2015
Die Wichtelmanufaktur 24 tolle DIY-Ideen für Weihnachten
Engelmobile oder Windlichter mit Pailletten sind zwei von vielen Ideen für kleine und grössere Wichtel, welche mit Text und Fotos vorgestellt werden. Auf Geschenketiketten ist dazu gleich eine Materialliste aufgeführt. Aber auch das Ritual des Wichtelns wird in zwei Varianten beschrieben, viele Weihnachtsgedichte sind im ganzen Buch eingestreut und die Technik des Handletterings wird einem nähergebracht.
> Dieser Ideenfundus ist die perfekte Vorbereitung auf die Wichtelsaison. Schon die Titelseite brilliert mit dreissig grafischen Ideen einer Tannenbaumgestaltung. Die Bastelideen sind schlicht und einfach, aber mit schöner Wirkung. Das Ganze folgt der Idee des ebenfalls im Buch zitierten Gedichtes: „Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt“ (Albert Einstein). Irène Tschirren

Titel: Eine Nacht voller Träume
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2015
ISBN: 978-3-649-61924-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Traumhaftes, Alltag
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.09.2015
Eine Nacht voller Träume
Das Mädchen liegt im Bett. Ein letztes „Gute Nacht, mein Schatz! Träum was Schönes!“, dann verlassen die Eltern das Zimmer und löschen das Licht. Plötzlich ist es finster, nur durch die offene Türe dringt ein Spaltbreit Licht. In diesem Dämmerdunkel beginnen die Dinge im Kinderzimmer zu leben. Sie wandeln sich, werden zu wilden Tieren, Kobolden und Pflanzen, die sich auflösen und immer neue Formen annehmen. Einige machen Angst, andere wirken betörend schön und tröstlich.
> Thema des Buches ist die Zeit zwischen Tag und Traum. Der ganze Text findet in drei Sätzen Platz. Die Geschichte über das Einschlafen braucht wenig Worte. Sie lebt von der Bildsprache und den Stimmungen, welche die blauschwarzen Farbtöne erzeugen, oder von den sparsamen Akzenten der roten und gelben Farbtupfer. Die Illustrationen zeigen eindrücklich, wie sich Realität und Fiktion vermischen. Ein Bilderbuch, das zum Entdecken einlädt und fantastische Anreize bietet, um mit Kindern übers Einschlafen zu sprechen. Katharina Wagner

Titel: Amajas Lied
Kollation: Geb., 235 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2015
ISBN: 978-3-649-61687-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Magisches
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2015
Amajas Lied Höre den Zauber und du bist mein
Marja, ein 12-jähriges, aufgewecktes Mädchen, verliert bei einem Ausflug nach Barcelona ihre Familie. Verzweifet irrt sie durch die verwinkelten Gassen der Stadt. Da hört sie ein Lied, das ein warmes, tröstliches Gefühl in ihr auslöst. Gesungen wird es von zwei Mädchen, denen sie zu einer Taverne folgt. Dabei ahnt sie nicht, dass sie dadurch in den Zauberbann einer Hexe gerät, welche verlorene Kinder sucht und bei sich aufnimmt.
> Die Autorin hat unter dem Namen Anika Beer bereits Jugendbücher veröffentlicht. Dies ist nun ihr erstes Kinderbuch. Sie verortet ihre fantastisch-märchenhafte Erzählung im sommerwarmen Barcelona und integriert die magischen Elemente (Lied/Spiegel) in den normalen Alltag der mutigen und warmherzigen Protagonisten. Doch nicht nur die Erlebnisse von Marja und ihren Freunden werden erzählt, sondern in Form von Einschüben auch die traurige Vorgeschichte der Hexe. Die Erzählung ist leicht zugänglich, oft etwas vorhersehbar, bietet aber spannende Unterhaltung. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Top Speed - Die Falle in der Schlangenkurve
Reihe: Top Speed 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 125 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2015
ISBN: 978-3-649-61794-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Sport, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.03.2015
Top Speed - Die Falle in der Schlangenkurve
Mick „Speedy“ ist im Training bestens unterwegs und steuert seinen giftgrünen Kart geschickt über die Rennstrecke, das Kartodrom, dicht hinter ihm sein Freund Jan. Zum Top-Speed-Team gehört natürlich auch eine mentale Stütze, bestehend aus Lara, Big Ben und dem Mops Mortimer. Das Rennen rückt näher und die Spannung steigt. Da hat Micks Kart eine unerwartete Panne, und später wird er beim Qualifying in der Schlangenkurve so stark geblendet, dass er ins Schlingern kommt. Steckt da etwa das fiese Nitro-Team von Mad-Dog dahinter?
> In dieser Geschichte – einfach zu lesen, weil geradlinig erzählt und mit klischeehaften Figuren besetzt – dreht sich alles um den Kart-Sport. Mick nimmt den Leser auf seine Trainingsfahrten mit und man hört förmlich die Reifen quietschen. Drohungen, Sabotage und Verdächtigungen erhöhen die Spannung. Im Anhang findet sich ein Glossar für spezifische Ausdrücke. Das passende Cover und die Bilder im Comic-Stil werden Jungs ansprechen. Die Reihe wird fortgesetzt. Katharina Siegenthaler

Titel: Johnny Cowboy und die Vorstadt-Indianer
Reihe: Johnny Cowboy 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 106 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2015
ISBN: 978-3-649-61674-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.03.2015
Johnny Cowboy und die Vorstadt-Indianer
Und da steht er plötzlich, in Cowboystiefeln mit goldenen Sporen, mit einem riesigen Hut, neben ihm ein Pferd. Sam traut seinen Augen nicht. Es ist der Neue in der Schule, hergezogen mit seiner Familie und zwei Indianern, direkt aus Amerika in das leerstehende Haus am Waldrand. Und das Beste ist, sie wollen einen Wildwest-Erlebnispark eröffnen. Sam und Johnny freunden sich schnell an. Doch Johnnys Eltern sind nicht überall willkommen und es kommt zu Anfeindungen.
> Mit wilden Trommelklängen, Feuertanz und Blutsbrüderschaft kommt etwas Wildwestromantik in ein kleines Dorf. Die Bewohner, leider als einfältig dargestellt, sind verunsichert. Für einen wertfreien Umgang mit Fremdem stehen die beiden sympathischen Figuren Sam und Johnny, die schnell Freundschaft schliessen. Die eingestreuten Bilder beleben den einfachen Text. Sie sind leider etwas ungenau, denn spitze Stiefel sind nicht wirklich spitz und anstelle von Margeriten stehen Tulpen in der Vase. Die Reihe wird fortgesetzt. Katharina Siegenthaler

Titel: Tippi Tamtam und die Stadtprinzessin
Reihe: Tippi Tamtam 1
Kollation: Geb., farb. illustr., 91 S. inkl. CD
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2014
ISBN: 978-3-649-60582-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges, Vorlesen
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.03.2015
Tippi Tamtam und die Stadtprinzessin
Ebenso originell wie ihr Name ist Tippi Tamtams Zuhause: Sie wohnt mitten im Wald in einem Baumhaus, welches zu einer Hotelanlage gehört. Dass Tippi Tamtam die Sprache der Tiere spricht, kommt ihr zugute, als eine Familie aus der Stadt mit Tochter und Hund für die Ferien in den Astpalast einzieht. Welch eine Aufregung, als plötzlich das wertvolle Halsband des Hundes verschwindet und Frau König im Wald einen Wolf vermutet! Nun ist Tippi Tamtams Hilfe gefragt. Zusammen mit den Tieren des Waldes unternimmt sie alles, um die heikle Situation zu retten.
> Die Geschichte ist etwas überladen und die Figuren sind stark überzeichnet: Die zimperliche Mutter, die verhätschelte Tochter und der überforderte Vater passen überhaupt nicht ins Baumhotel. Der Text in verschiedenen Schriftgrössen eignet sich zum gemeinsamen Lesen, wobei die gross geschriebenen Sätze von den Kindern, die übrigen von den Eltern vorgelesen werden können. Mit vielen lustigen Farbillustrationen und einer Hörspielfassung auf CD. Madeleine Steiner

Titel: Ole unsichtbar
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2014
ISBN: 978-3-649-61701-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Aussenseiter
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.03.2015
Ole unsichtbar Zeig, was in dir steckt!
Warum wählt im Kindergarten kein Kind Ole in seine Gruppe? Ist er anders als die anderen Kinder? Kein Kind will mit Ole spielen oder neben ihm sitzen. Auch die Lehrerin scheint Ole neben seinen Klassenkameradinnen und -kameraden kaum wahrzunehmen. Ole hätte so gerne einen Freund. Während die anderen Kinder zusammen spielen, zeichnet er Bilder von feuerspeienden Drachen, bärtigen Piraten oder starken Superhelden. Eines Morgens stellt die Lehrerin der Klasse einen neuen Kameraden vor: Kim. Ob er das Kindergartenleben von Ole verändern kann?
> Die feinfühligen Bilder von Patrice Barton unterstützen den Text hervorragend und machen dieses heikle Thema auch für jüngere Kinder verständlich. Zu Beginn des Bilderbuches ist Ole in Grautönen gezeichnet (ähnlich einer Kohlezeichnung), während der Rest der Illustration farbig koloriert ist. Erst durch die beginnende Freundschaft mit Kim und die dadurch zunehmende Integration in die Klasse wird Ole farbiger dargestellt. Annina Otth

Titel: Outdoor Kreativbuch
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., 222 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2015
ISBN: 978-3-649-61939-0
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.03.2015
Outdoor Kreativbuch Lust auf draussen - 101 Ideen und Projekte
Raus mit euch, dieses Buch ist nichts für Stubenhocker, denn draussen wartet eine Welt voller Abenteuer! Geht auf Schatzsuche, verziert euren Rasen, spielt Wasserballon-Piñata, bastelt ein Windklangspiel oder richtet einen Mondscheingarten ein. Oder habt ihr schon mal Pflanzen vermehrt, Kunstwerke aus Herbstblättern gezaubert oder eine Schneelaterne gebaut? Nicht? Dann nichts wie raus und aktiv werden!
> Das sind nur einige von 101 Ideen, die im Outdoor-Kreativbuch von Dawn Isaac gezeigt werden. Mit jedem Umblättern finden sich neue inspirierende Aktivitäten, die von den Kindern selbst umgesetzt werden können. Die Anordnung der Projekte folgt keinem erkennbaren Raster. Ein Inhaltsverzeichnis, ein Register und ein praktischer Ideen-Schnellfinder mit Vorschlägen, geordnet nach Alter, Ort oder Jahreszeit, erleichtern die Suche. Die Autorin spricht die Kinder mit einfachen Anleitungen und Tipps direkt an und sagt genau, was für Material gebraucht wird. Eine tolle Ideensammlung für alle. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der Ruf des indischen Elefanten
Kollation: Geb., 381 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2015
ISBN: 978-3-649-61755-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Historisches
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.02.2015
Der Ruf des indischen Elefanten
Gerade noch war Taras Leben in Ordnung. Dann stirbt die Mutter und die junge Frau ist auf sich alleine gestellt. Ihr bleiben ein Brief des Vaters, der vor ihrer Geburt als britischer Offizier nach Indien versetzt wurde, und ein kleiner Elefant aus Jade, der sie vor Gefahren schützen soll. Als die Not für Tara in Irland zu gross wird, macht sie sich auf, um ihren Vater zu suchen. Eine Reise voller Abenteuer beginnt ...
> Die Autorin unterlegt ihren realistisch historischen Abenteuerroman mit immer wieder raffiniert eingebauten Spannungselementen. Sie lässt ihre meist fiktiven, aber lebensecht gezeichneten Protagonisten den blutigen Sepoy-Aufstand im Indien von 1857 miterleben und vermittelt so ein Stück historisches Wissen vor farbenfroher Kulisse. Tara wird als aktiv Handelnde gezeigt. Mit Hilfe weniger Perspektivenwechsel wird der junge Inder Kasim als Zweitfigur lanciert, so dass auch eine zarte Liebesgeschichte Teil der Handlung werden kann. Exotisch, farbig und packend. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Mister Twister und das verflixte Klassenzimmer
Reihe: Mister Twister 1
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., 92 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2013
ISBN: 978-3-649-60591-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Schule
Alter: ab 10
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 16.11.2014
Mister Twister und das verflixte Klassenzimmer
Leo Twister, junger Referendar ohne Berufserfahrung, tritt seine erste Stelle an der 2b an. Nun stehen Ernährungsprogramm, Witze-Diktate oder Pantomime auf dem Programm. Mathemuffel beginnen das Rechnen zu lieben, Schülerinnen und Schüler bieten Mister Twister an freien Nachmittagen ihre Hilfe an, und der scheuen Rabia gelingt ihr Referat.
> Der Aufbau des Buches ist für Leseanfänger oder leseschwache Kinder besonders geeignet. Für Geübte wurde in kleiner Schriftgrösse und mit schwierigerem Satzbau geschrieben, während für Anfänger grosse Druckschrift mit einfacheren Sätzen gewählt wurden. So macht das gemeinsame Lesen Spass. Leider sind einzelne Wörter und Ausdrücke nicht dem Alter entsprechend und ordinär. Zudem rücken gewisse Ereignisse die Schule in ein schlechtes Licht. Es ist zu hoffen, dass die weiteren Bände dieser Reihe mehr Niveau haben werden. Annina Otth

Titel: Der Tag wird kommen
Kollation: A. d. Norweg., geb., 239 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2014
ISBN: 978-3-649-61386-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Mobbing
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.08.2014
Der Tag wird kommen
Wird ein Mensch böse geboren? Ist das Böse in seinen Genen angelegt? Hat einer demnach die Wahl, wie er sich benehmen will? Seit Fera aus der Zukunft mit Hans Petter via Chat Kontakt aufgenommen hat, führen die beiden tiefgründige Diskussionen. Hans Petter, der seit vielen Jahren von Andreas gemobbt wird und Fera, die in einer Zeit lebt, in der alles kontrolliert wird: Die Geburten, die Bildung, die Berufswahl, die Gesundheit. Fera weiss, was das jahrelange Leiden aus Hans Petter machen wird. Sie weiss von Zerstörung und Krieg. Nun ist es an Hans Petter, sein Handeln zu überdenken und einen Weg zu wählen, der nicht von Wut und Rachedurst geprägt ist.
> Nina Vogt-Østlis Erzählung vermischt mehrere Genres wie beispielsweise Science Fiction und Gesellschaftsroman. Fera aus der Zukunft nimmt dabei eine stets (hinter-)fragende Haltung ein, ist offen und neugierig, während Hans Petter lange in seiner Opferrolle gefangen ist. Ein starkes Buch, dem ein Platz im Unterricht reserviert sein sollte! Sandra Dettwyler

Titel: Das Geheimnis des Spiegelmachers
Kollation: Geb., s.w. illustr., 366 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2014
ISBN: 978-3-649-61434-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.05.2014
Das Geheimnis des Spiegelmachers
In Amsterdam lässt sich eine Gruppe von Glas- und Spiegelmachern nieder, während Niks Familie um die beiden jüngst verstorbenen Söhne trauert. Nik belauscht ein Gespräch von zweien dieser fremder Männer: Offenbar haben sie eine düstere Vergangenheit. Weil er sich zuviel herumtreibt, wird der Junge nach London zur Arbeit bei einem Wollhändler geschickt. Dort verdichtet sich sein Verdacht, da er erfährt, dass einer der Glaser umgebracht wurde und die anderen geflohen sind. Welches Geheimnis steckt hinter der Gilde? Nik kehrt aus London zurück und kommt mit Ellie, Luuk und Benthe der Sache auf die Spur.
> Hier wird lange und an oft wechselnden Schauplätzen um den heissen Brei herum geschrieben. Zwar ist die Geschichte mit ihrem etwas überladenen Plot spannend, das gelüftete Geheimnis aber enttäuscht. Zudem wirkt das Erzählte nicht immer glaubwürdig. So bleibt die Frage nach Sinn und Zweck der geheimen Gilde unbeantwortet. Unstimmig ist auch das Cover, welches auf die falsche Zeit hinweist. Ulrich Zwahlen

Titel: Bumm
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2014
ISBN: 978-3-649-61164-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Heiteres
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2014
Bumm Lesen kann gefährlich sein!
"Bumm!" So tönt es, wenn ein Auto in ein Hindernis fährt. Der vorderste Fahrer liest in einem Buch und übersieht die Mülltonne auf der Strasse. Der Bücherstapel, den er transportieren soll, landet in der Tonne. Doch damit nicht genug! Ein Auto ums andere kommt nicht rechtzeitig zum Stillstand und fährt auf. Verletzte gibt es keine, aber alle Fahrerinnen und Fahrer verlieren ihre Ladung: Hühner, Kleider, Autoreifen, Fische und Anderes fliegt durch die Luft, als zuletzt auch noch der Maler mit seinen offenen Farbkübeln nicht rechtzeitig stoppen kann... Statt sich aufzuregen, steigt die farbenfrohe Gesellschaft aus, und alle feiern ein kleines Fest.
> Es sind verschiedene Auto fahrende Tiere, die ein solches Chaos veranstalten. Sie fahren in originellen Oldtimer-Lieferwagen. Die Geschichte spricht für sich und kommt mit genau zwei Wörtern aus: "Bumm" und "Iiiiiiiiii". Zu sehen und zu erzählen gibt es genug: Die bunten Doppelseiten stecken voller lustiger Einzelheiten. Madeleine Steiner

Titel: Herz über Bord
Kollation: Geb., 251 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2013
ISBN: 978-3-649-61326-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Entwicklung
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2014
Herz über Bord
"Dass ausgerechnet die Liebe mich ins Chaos stürzt, hätte ich nie gedacht," sagt Katja. Die junge Frau ist unterwegs auf einer dreiwöchigen Karibikkreuzfahrt, wo sie mit ihrer Mutter Gäste betreut und einen Teilurlaub geniesst. Bald verliebt Katja sich heftig in den Tanzlehrer Brian, den sie im Dirty-Dancing-Workshop kennen gelernt hat. Zu dumm, dass da auch noch Natou ist, die Verflossene von Brian, die in einem Eifersuchtsdrama feststeckt. Und dann trifft auch ihre Mutter noch auf einen verflossenen Liebhaber. Chaos pur also.
> Die Autorin legt mit "Herz über Bord" einen vergnüglichen Sommerroman vor, der nicht nur vor malerischer Kulisse spielt, sondern bald schon romantische Teenagerherzen höher schlagen lässt. Gabriele Diechler schafft es, die Innensicht der sympatischen Protagonistin gut abzubilden. Trotzdem vermag die Liebesgeschichte mit eingeflochtenem Familiengeheimnis nicht vollständig zu überzeugen, weil die Vorkommnisse schlicht zu klischeehaft und vorhersehbar sind. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die Regentrude
Reihe: Coppenraths Kinderklassiker
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2013
ISBN: 978-3-649-61515-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen, Klassiker
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2013
Die Regentrude
Andrees möchte Maren, die Tochter des Wiesenbauers, heiraten. Doch jahrelange Trockenheit hat seine Felder verdorren und ihn arm werden lassen. Deswegen möchte der reiche Wiesenbauer seine Tochter nicht Andrees zur Frau geben. Doch Mutter Stine hat eine Idee: Man muss die Regentrude aufwecken! Der Wiesenbauer lacht die alte Frau zwar aus, willigt aber in einen Handel ein: Wenn es innerhalb der nächsten 24 Stunden regnet, darf Andrees Maren heiraten. Zu dumm nur, dass Mutter Stine das Sprüchlein nicht mehr einfällt, mit dem die Regentrude aufgeweckt werden kann…
> Die kurze, geradlinige Handlung ist einfach zu verstehen und macht das Märchen zur idealen Geschichte für kleinere Kinder. Es vermittelt positive Werte wie Zusammenhalt und Liebe und zeigt, wie wichtig ein Leben im Einklang mit der Natur ist. Begleitet wird die Geschichte von schönen Illustrationen, die einzelne Szenen veranschaulichen. Das Buch eignet sich sehr gut zum Vorlesen oder zum gemeinsamen Anschauen. Iris Mende

Titel: Dark Village - Das Böse vergisst nie
Reihe: Dark Village 1
Kollation: A. d. Norweg., Broschur, 269 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2013
ISBN: 978-3-649-61301-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krimi, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.09.2013
Dark Village - Das Böse vergisst nie
Ein totes Mädchen wird im See gefunden. Ist es die coole Vilde oder Nora, die Vernünftige? Ist es Benedicte, die nach Anerkennung giert, oder Trine, die so sein möchte wie alle andern? Die vier Freundinnen sind fünfzehn, und jede kämpft mit eigenen Problemen. Gemeinsam hassen sie ihre Lehrerin, von der sie gedemütigt werden. Nora verliebt sich in Nick, der bei neuen Pflegeeltern eine letzte Chance erhält. Benedicte stellt Nacktbilder ins Netz. Vilde und Trine verlieben sich ineinander, haben aber nicht den Mut, dazu zu stehen.
> Diese Serie packt beim Lesen vom ersten Satz an: Sie beginnt mit einer Leiche, springt dann 21 Tage zurück und lässt die Lesenden bis zum Schluss des ersten Bandes im Ungewissen. Die Handlung wird in jedem Kapitel aus einer neuen Perspektive erzählt; man befindet sich mitten in der Gefühlswelt der Protagonistinnen. Die noch scheue erste Liebe zwischen den beiden Mädchen wird gefühlvoll beschrieben. Es bleibt die dringende Frage: Wann erscheint der zweite Band? Alexandra Reichart

Titel: Gelöscht
Reihe: Kylatrilogie 1
Kollation: A. d. Engl., geb., 431 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2013
ISBN: 978-3-649-61183-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Anderssein, Wahrheit
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2013
Gelöscht
Kyla ist 16 Jahre alt und hat keinerlei Erinnerung an ihr bisheriges Leben mehr. Sie wurde einer neuen Bestrafungsform, dem „Slating“, unterzogen. Dabei werden jugendlichen Straftätern mit einem chirurgischen Eingriff sämtliche Erinnerungen und Persönlichkeitsmerkmale entfernt. Vieles in ihrem neuen Leben ist für Kyla fremd und unverständlich. Ausserdem plagen sie Albträume – oder sind es doch Erinnerungen? Kyla beginnt, über ihre Vergangenheit nachzuforschen, und begibt sich dadurch in grosse Gefahr.
> Zusammen mit der Protagonistin entdecken die Lesenden eine neue Welt. Das dargestellte politische System ist sicher nicht perfekt, die Autorin verzichtet jedoch auf einseitige Darstellungen von Gut und Böse und regt dadurch zum Nachdenken an. Trotz seiner 429 Seiten ist das Buch sehr kurzweilig und spannend. Am Ende hat man einige Antworten, aber noch viel mehr neue Fragen gefunden. Zum Glück erscheint der zweite Band schon im Frühjahr 2014. Iris Mende

Titel: Sommernachtszauber
Kollation: Geb., 411 S., Neuausgabe
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2013
ISBN: 978-3-649-61056-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Theater
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.09.2013
Sommernachtszauber
„Im Geist sah er die künftigen Plakate vor sich: Johannes Steiner ist Macbeth … ist Hamlet … ist Faust … ist König Lear!“ Im Jahr 1935 steht der junge Schauspieler nun vor einer ersten grossen Aufführung. Noch ahnt er nicht, dass er am Ende der Darbietung von Romeo und Julia tot auf der Bühne liegen wird. 70 Jahre später lebt er als Geist noch immer im Theater und eine neue Julia betritt die Bühne…
> Der Liebesroman mit dem goldenen Cover spielt in der Welt des Theaters und thematisiert am Rande die Situation der Juden in Berlin um 1935. Im Mittelpunkt der Geschehnisse steht Johannes, der als Phantom in der realen Alltagswelt auftritt und sich in einen Menschen verliebt. Diese Liebe entwickelt sich fast zu schnell und die Figuren wirken oft inkonsequent (z.B. Empfinden bei Berührungen). Die Qualität des Romans wird zusätzlich von einigen Nebenfiguren geschmälert, die für die Zielgruppe ab 14 allzu verrucht auftreten. So bleibt am Ende vom Sommernachtszauber nur wenig übrig. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Lovetrain
Kollation: Geb., 283 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2013
ISBN: 978-3-649-61325-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Reisen, Geschwister
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.09.2013
Lovetrain
Ihre Ferien hat sich die 16-jährige Lena völlig anders vorgestellt: Sich ein bisschen in der Hängematte räkeln, Liebesromane verschlingen, so war es geplant. Zu dumm, dass sie nun ein Bahnticket erbt und mit der zwei Jahre älteren, nervigen Schwester Juli vier Wochen per Interrail durch Europa tingeln muss. Aber wenn am Ende ein Konzert von Lenas Lieblingsband lockt, könnte sich das Ganze doch noch als Glücksfall erweisen.
> Der Titel verrät es: „Love Train“ ist eine temporeich erzählte Bahnreisegeschichte kombiniert mit etwas Liebesgeplänkel. Denn ohne Letzteres geht es in diesem entwicklungsorientierten Jugendbuch natürlich nicht. Im Fokus stehen für einmal nicht nur die Protagonisten, sondern auch Europas Sehenswürdigkeiten. Denn dank einer geschickt eingeflochtenen Wette werden sie Teil der Geschichte. Schade, dass die Erzählung, in der auch die Musik eine wichtige Rolle spielt, gegen Ende deutlich an Tiefe verliert. Trotzdem wird der Roman Teenagerherzen höher schlagen lassen. Béatrice Wälti-Fivaz